Informationen zum Datenschutz Webseite der „Zentrale Prüfstelle Prävention“

für die Prüfung von Maßnahmen zur Primärprävention nach § 20 Abs. 4 Nr. 1 SGB V. Die Kooperationsgemeinschaft gesetzlicher Krankenkassen zur Zertifizierung von Präventionskursen – § 20 SGB V prüft Präventionsangebote durch die Zentrale Prüfstelle Prävention. Die Kooperationsgemeinschaft besteht derzeit aus der Techniker Krankenkasse (TK), der BARMER, der DAK – Gesundheit, die Kaufmännische Krankenkasse KKH – der Handelskrankenkasse (hkk), der HEK – Hanseatische Krankenkasse, vertreten durch den Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek), Berlin, vertreten durch die Vorstandsvorsitzende Frau Ulrike Elsner, der BKK Dachverband e. V., Berlin – vertreten durch den Vorstand Franz Knieps, die AOK Bayern – vertreten durch Herrn Hubertus Räde, die AOK Baden-Württemberg – vertreten durch den Vorstandsvorsitzenden Johannes Bauernfeind, die AOK PLUS – vertreten durch den Vorstand Herrn Dr. Stefan Knupfer, die AOK Nordwest – vertreten durch den Vorstandsvorsitzenden Herrn Tom Ackermann, die AOK Rheinland/Hamburg – vertreten durch den Vorstandsvorsitzenden Herrn Günter Wältermann, die AOK Niedersachsen – vertreten durch Herrn Jürgen Peter, die AOK Nordost – vertreten durch den Vorstandsvorsitzenden Herrn Frank Michalak, die AOK Rheinland-Pfalz/Saarland – vertreten durch den Vorstand Herrn Udo Hoffmann, die AOK Hessen – vertreten durch Herrn Detlef Lamm, die AOK Sachsen-Anhalt – vertreten durch Herrn Ralf Dralle, die AOK Bremen/Bremerhaven – vertreten durch Herrn Jörg Twiefel, die IKK Classic – vertreten durch den Vorstand Herrn Frank Hippler, die IKK Südwest – vertreten durch den Vorstand Herrn Dr. Jörg Loth, die IKK gesund plus – vertreten durch Herrn Dirk Thiele (mit der Wahrnehmung des Vorstandsamtes Beauftragter), die IKK Brandenburg und Berlin – vertreten durch den Vorstandsvorsitzenden Herrn Enrico Kreutz, die BundesInnungskrankenkasse Gesundheit (BIG direkt gesund) – vertreten durch den Vorstandsvorsitzenden Herrn Peter Kaetsch, die IKK -Die Innovationskasse – vertreten durch den Vorstandsvorsitzenden Ralf Hermes, die KNAPPSCHAFT – vertreten durch die Direktorin Frau Bettina am Orde und die Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG), Kassel vertreten durch die Geschäftsführung, (im Folgenden nur noch „Kooperationsgemeinschaft“ genannt).

Personenbezogene Daten werden für die Kooperationsgemeinschaft nur in dem Umfang erhoben, der für den Betrieb des angebotenen Dienstes und eine qualitative Aussagekraft der Zusammenstellung der Daten notwendig ist. Der Datenschutz richtet sich vorrangig nach der EU-DSGVO. Die nachfolgende Erklärung gibt Ihnen einen Überblick darüber, wie wir diesen Schutz gewährleisten und welche Art von Daten zu welchem Zweck bei der Nutzung der Datenbank von uns erhoben sowie Dritten (insbesondere Nutzern, angeschlossenen Kassen und/oder Vertragspartnern) zur Verfügung gestellt werden. Dabei weisen wir darauf hin, dass die Zentrale Prüfstelle Prävention in verschiedene Websites eingebunden ist, durch die Informationen in die Datenbank eingetragen werden können. Für den Betrieb der Websites gilt die vorliegende Datenschutzerklärung dann ebenfalls, wenn nichts anderes vereinbart ist.

Verantwortlicher für die Datenverarbeitung

Kooperationsgemeinschaft gesetzlicher Krankenkassen zur Zertifizierung von Präventionskursen – § 20 SGB V, vertreten durch den geschäftsführenden Verband vdek

Askanischer Platz 1
10963 Berlin
Tel.: 0 30 / 2 69 31 – 0
Unsere Datenschutzbeauftragte erreichen Sie unter Datenschutzbeauftragte@vdek.com.

Auftragsverarbeiter
Team Gesundheit Gesellschaft für Gesundheitsmanagement mbH
Rellinghauser Str. 93
45128 Essen
Telefon: 0201 / 5 65 82 90
Email: kontakt@zentrale-pruefstelle-praevention.de

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter der vorgenannten Adresse oder unter: 0201-89070-125 oder unter datenschutz@teamgesundheit.de.

Bei jeglichen Fragen zum Thema Datenschutz wenden Sie sich bitte direkt an die Team Gesundheit Gesellschaft für Gesundheitsmanagement mbH.

§ 1 Erhebung und Verarbeitung Ihrer Daten

  1. Bei jedem Zugriff auf diese Websites fallen verschiedene Daten an, etwa die übertragene Datenmenge, die verwendete IP-Adresse und der Zeitpunkt des Zugriffs. Diese Daten sind für uns nicht bestimmten Personen zuordbar. Eine Auswertung oder Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen werden nicht vorgenommen.
  1. Wenn Sie sich als Kursanbieter oder Kursleitung registrieren oder Kursdaten und sonstige Inhalte eintragen oder bewerten, erheben wir personenbezogene Daten. Detaillierte Informationen zu Art und
    Umfang der Datenerhebung erhalten Sie auf den jeweiligen Seiten. Eine Nutzung unserer Dienste ist nur möglich, wenn Sie in die Verwendung Ihrer Daten im Rahmen des von uns angebotenen Service einwilligen. Sie haben das Recht, ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.
  1. Die Nutzung des Service der Zentrale Prüfstelle Prävention umfasst regelmäßig die Nutzung unserer Datenbank, Ihre Daten in Datenbanken einzuspeisen, wenn diese Datenbank mit Präventionskursen in Zusammenhang steht, und die Weitergabe der Daten an die teilnehmenden Krankenkassen. Unsere Datenbank selbst können wir dritten Vertragspartnern zur Nutzung zur Verfügung stellen, soweit dies für den Betrieb unseres Dienstes oder zu Prüfungszwecken erforderlich ist. Bei allen Nutzungen Ihrer Daten wird stets der inhaltliche Zusammenhang mit dem Zweck der Erhebung, nämlich der Bekanntmachung und Zertifizierung eines eingestellten Kurses, gewahrt.
  1. Eine Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt ausschließlich auf Servern mit Standort in Deutschland und damit im Rahmen des Datenschutzniveaus der EU.
  1. Eine Mitteilung der Kombination aus Ihrem Mitgliedsnamen und Ihrem Passwort an Dritte findet durch uns nicht statt.
  2. Die Art und der Umfang der personenbezogenen Daten, die wir in diesem Zusammenhang von Ihnen erheben, sind gesetzlich geregelt. Rechtsgrundlage sind § 20 SGB V i.V.m. Art. 6 Abs. 1 lit. a und c DSGVO. Für die Umsetzung gilt der Leitfaden Prävention des GKV-Spitzenverbandes in der jeweils gültigen Version. 

§ 2 Nutzung und Weitergabe Ihrer Daten

  1. Wir verwenden die von Ihnen mitgeteilten Daten grundsätzlich nur im Rahmen unserer vertraglichen Verpflichtungen bzw. zur Erbringung der vertragsgegenständlichen Dienstleistung gemäß den von Ihnen zu akzeptierenden „Informationen zum Prüfprozess“ und für den jeweils genannten Zweck. Die Datenverarbeitung erfolgt in diesem Sinne auf der gesetzlichen Grundlage von Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO (mit Ihrer Einwilligung) sowie Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO (zu vertraglichen Zwecken). Hinweis: Für den ordnungsgemäßen Ablauf der Leistungen ist es erforderlich, Ihre Kontaktdaten in Form von Mail-Adressen für die Information über Ereignisse betreffend Ihr Nutzerkonto zu nutzen. Dies ist ein integraler Bestandteil der Dienstleistung. Im Einzelfall, sollte eine andere Art der Kontaktaufnahme scheitern, kann für eine direkte Kontaktaufnahme auch die von Ihnen angegebene Telefonnummer genutzt werden. Für die Übermittlung von Dokumenten, die Ihnen auf dem Postweg zugehen müssen, wird zudem die von Ihnen angegebene Anschrift genutzt.
  1. Teilweise werden Daten der Nutzer untereinander ausgetauscht, so zum Beispiel zwischen Kursanbietern und Kursleitern; jeder Nutzer erhält dabei nur die Daten, die im konkreten Fall relevant sind. Grundlage für die Übermittlung dieser Daten ist Ihre Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO.
  1. Darüber hinaus weisen wir darauf hin, dass Ihre Daten stichprobenartig für interne Evaluationszwecke genutzt werden können. Grundlage hierfür ist unser berechtigtes Interesse in der Sicherstellung und Weiterentwicklung unserer Leistungen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Näheres hierzu finden Sie unter § 4 Verwendung der Umfragesoftware von LimeSurvey.
  1. Die in die Zentrale Prüfstelle Prävention eingegebenen Daten können von uns in Homepages der Krankenkassen eingebunden werden oder direkt an diese weitergeleitet werden. Eine Lizenzierung des Inhaltes der Zentrale Prüfstelle Prävention zu diesem Zwecke bleibt vorbehalten. Eine inhaltliche Verbindung mit den Präventionskursen bleibt stets gewahrt, mithin erweitert sich durch die Zurverfügungstellung der Daten an weitere Krankenkassen lediglich die Reichweite der von Ihnen angesprochenen Verkehrskreise (Krankenkassen und deren Versicherte). Dies dient der Vertragserfüllung des zu Grunde liegenden aktuellen GKV-SV Leitfaden Prävention, Art. 6 Abs. 1 b)
    DSVGVO.
  1. Bestandteil des zwischen Ihnen und uns bestehenden Verhältnisses ist es, dass wir die Daten, welche Sie selbst auf unserer Plattform einstellen, für Jedermann öffentlich zugänglich machen können. Dies kann dazu führen, dass Dritte diese Inhalte und Daten einsehen, speichern, weitergeben und bearbeiten, ohne dass wir dies sicher verhindern könnten.
  1. Wir behalten uns vor, Ihnen Neuigkeiten hinsichtlich unseres Angebotes an die von Ihnen eingegebenen Kontaktdaten mitzuteilen, solange Sie dieser Nutzung Ihrer Daten nicht ausdrücklich gegenüber uns in Textform widersprochen haben (sog. Direktwerbung). Die Nutzung beruht gemäß Erwägungsgrund 70 des Gesetzgebungsverfahrens zur DSGVO auf dem Rechtsgrund desberechtigten Interesses, Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO
  1. Wir geben Ihre persönlichen Daten nur an Dritte weiter, wenn:
    ▪ Sie Ihre nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben.
    ▪ die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben,
    ▪ für den Fall, dass für die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO eine gesetzliche Verpflichtung besteht, sowie
    ▪ dies gesetzlich zulässig und nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist.

Sollte eine Weitergabe Ihrer Daten an andere Unternehmen, z.B. an Datenbankhersteller oder Service-Provider, erfolgen, erfolgt diese nur unter Einhaltung der vorliegenden Datenschutzbestimmungen und soweit es für diese Zwecke erforderlich ist. Dies kann im Übrigen für eine Adressvalidierung auch durch Abgleich mit Adressdaten des Services Postdirekt der Deutschen Post erfolgen.

Eine sonstige Weiterleitung der Daten eines Kursanbieters/einer Kursleitung an Dritte, insbesondere zur Wahrung berechtigter Interessen der Kooperationsgemeinschaft und der weiteren Beteiligten an der „Zentrale Prüfstelle Prävention“ ist nur möglich, sofern nicht Ihre Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten dies überwiegen, z.B. im Falle von notwenigen gerichtlichen Verfahren oder im Rahmen von Strafverfahren.

Eine darüber hinaus gehende Verwendung der Daten findet nur dann statt, wenn Anhaltspunkte für eine Straftat oder eine Ordnungswidrigkeit des Kursanbieters/der Kursleitung bestehen.

  1. Über die von Ihnen zur Veröffentlichung angegebenen Daten hinausgehende Daten, insbesondere solche Daten, die Sie uns zur reinen Vertragsabwicklung zu internen Zwecken zur Verfügung gestellt haben, werden wir Dritten nur bei einer entsprechenden gesetzlichen oder behördlichen Verpflichtung zur Verfügung stellen. Insbesondere wird insoweit auf die Möglichkeit der Zurverfügungstellung der Daten im Rahmen der gesetzlich vorgeschriebenen Prüfung der Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung durch die zuständige Aufsicht sowie im Rahmen von Ermittlungen durch Polizei, Staatsanwaltschaft und Finanzamt hingewiesen.
  1. Inaktive Accounts werden in der Regel binnen 3 Jahren nach der letzten verzeichneten Aktivität gelöscht.
  1. Aufgrund gesetzlicher Vorgaben und Vorhaltepflichten kann es vorkommen, dass wir verpflichtet sind, Ihre Daten auch über den Zeitraum der Zertifizierungsdauer hinaus – insbesondere für
    steuerliche Zwecke zu speichern. Wir werden eine über die Zertifizierungsdauer hinausgehende Speicherung jedoch stets nur im erforderlichen Maße vornehmen und dabei die gesetzlichen Bestimmungen berücksichtigen.

§ 3 Verwendung von Cookies

  1. Bei dem Betrieb unserer Websites und des angebotenen Dienstes verwenden wir Cookies. Hierbei handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden.
  1. Die durch Cookies verarbeiteten Daten sind für die genannten Zwecke zur Wahrung unserer berechtigten Interessen sowie der Dritter nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO erforderlich. Die meisten Browser akzeptieren Cookies automatisch. Sie können Ihren Browser jedoch so konfigurieren, dass keine Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden oder stets ein Hinweis erscheint, bevor ein neuer Cookie angelegt wird. Die vollständige Deaktivierung von Cookies kann jedoch dazu führen, dass Sie nicht alle Funktionen unserer Website nutzen können.
  2. Wir verwenden Cookies, die nach Ende der Browser-Sitzung wieder gelöscht werden (sog. Session-ID-Cookies). Die Cookies werden zum Zwecke der Autorisierung, Identifizierung und zum Erhalt spezieller Informationen wie z.B. der Information, ob Sie eingeloggt bleiben möchten, genutzt. Die Cookies werden nach dem Abmelden entfernt.
  1. Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden, von Fall zu Fall über die Annahme entscheiden oder die Annahme von Cookies grundsätzlich ausschließen. Bei der Nichtannahme von Cookies kann die Funktionalität unserer Website eingeschränkt sein. Bitte informieren Sie sich im Benutzerhandbuch Ihres Browsers oder bei dem Hersteller des Browsers darüber, wie die Programme entsprechend eingestellt werden.

§ 4 Verwendung der Umfragesoftware von LimeSurvey

Wir nutzen für die Einbindung von Umfragen auf unserer Webseite Software der LimeSurvey GmbH, Papenreye 63, 22453 Hamburg. Wenn Sie eine Webseite mit der Umfrage-Software LimeSurvey aufrufen, wird eine Verbindung zu den Servern der Firma hergestellt.

Folgende Informationen werden dabei ohne Ihr Zutun erfasst und bis zur automatisierten Löschung gespeichert: IP-Adresse des anfragenden Rechners, Datum und Uhrzeit des Zugriffs, Name und URL der abgerufenen Datei, Größe der übertragenen Daten, Angabe, ob der Download erfolgreich war, Website, von der aus der Zugriff erfolgt (Referrer-URL), verwendeter Browser und ggf. das Betriebssystem Ihres Rechners sowie der Name Ihres Access-Providers.

Die genannten Daten werden durch uns zu folgenden Zwecken verarbeitet:
Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus der Website, Gewährleistung einer komfortablen Nutzung unserer Website, Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität sowie zu weiteren administrativen Zwecken. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und Hinweise zum Datenschutz durch Lime Survey finden Sie unter https://www.limesurvey.org/de/data-protection-statement

Wir stützen den Einsatz von LimeSurvey auf Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchst. a) DSGVO. Mit Nutzung der eingestellten Umfragen erteilen Sie uns Ihre Einwilligung zur Datenverarbeitung.

§ 5 Datensicherheit

  1. Wir sichern die „Zentrale Prüfstelle Prävention“ und die damit verbundenen Systeme durch hochwertige technische und organisatorische Maßnahmen gegen Verlust, Zerstörung, Zugriff, Veränderung oder Verbreitung Ihrer Daten durch unbefugte Personen.
  1. Sämtliche Zugriffe dritter Rechner auf die Datenbank werden verschlüsselt (HTTPS oder SSL) durchgeführt.
  1. Sie sollten Ihre Zugangsinformationen stets vertraulich behandeln und sich von der Anwendung abmelden, wenn Sie die Nutzung beendet haben, insbesondere wenn Sie den Computer gemeinsam mit anderen nutzen, um einem Missbrauch Ihres Accounts vorzubeugen.

§ 6 Information
Sie erhalten von der Zentrale Prüfstelle Prävention regelmäßig Informationen zur korrekten Durchführung bzw. zu grundlegenden Änderungen von Prüfkriterien.

§ 7 Nutzung des Kontaktformulars
Bei Fragen jeglicher Art bieten wir Ihnen die Möglichkeit, mit uns über ein auf der Website bereitgestelltes Formular Kontakt aufzunehmen. Dabei ist die Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse erforderlich, damit wir wissen, von wem die Anfrage stammt und um diese beantworten zu können. Weitere Angaben können freiwillig getätigt werden. Die Datenverarbeitung zum Zwecke der Kontaktaufnahme mit uns erfolgt nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO auf Grundlage Ihrer freiwillig erteilten Einwilligung. Die für die Benutzung des Kontaktformulars von uns erhobenen personenbezogenen Daten werden nach Erledigung der von Ihnen gestellten Anfrage automatisch gelöscht.

§ 8 YouTube Plug-In (ohne Cookie)

Art und Umfang der Verarbeitung
Wir haben auf unserer Website YouTube NoCookie integriert. YouTube NoCookie ist eine Komponente der Videoplattform der YouTube, LLC, auf der Nutzer Inhalte hochladen, über das Internet teilen und detaillierte Statistiken erhalten können.

YouTube NoCookie ermöglicht es uns, Inhalte der Plattform in unsere Website zu integrieren.

YouTube NoCookie nutzt Cookies und weitere Browser-Technologien um Nutzerverhalten auszuwerten, Nutzer wiederzuerkennen und Nutzerprofile zu erstellen. Diese Informationen werden unter anderem genutzt, um die Aktivität der angehörten Inhalte zu analysieren und Berichte zu erstellen. Wenn ein Nutzer bei YouTube, LLC registriert ist, kann YouTube NoCookie die abgespielten Videos dem Profil zuordnen.

Wenn Sie auf diese Inhalte zugreifen, stellen Sie eine Verbindung zu Servern der YouTube, LLC, her, wobei Ihre IP-Adresse und ggf. Browserdaten wie Ihr User-Agent übermittelt werden.

Zweck und Rechtsgrundlage
Die Nutzung des Dienstes erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen, d.h. Interesse an einer plattformunabhängigen Bereitstellung von Inhalten gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO.

Speicherdauer
Die konkrete Speicherdauer der verarbeiteten Daten ist nicht durch uns beeinflussbar, sondern wird von YouTube, LLC bestimmt. Weitere Hinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung für YouTube NoCookie: https://policies.google.com/privacy.

§ 9 Sendinblue
Diese Website nutzt Sendinblue für den Versand von verbindlichen Informationen für Kursanbieter und Kursleitungen. Anbieter ist die Sendinblue GmbH, Köpenicker Str. 126, 10179 Berlin, Deutschland.

Sendinblue ist ein Dienst, mit dem u.a. der Versand von verbindlichen Informationen organisiert und analysiert werden kann. Die von Ihnen zum Zwecke des Bezugs von dienstbezogenen Nachrichten eingegeben Daten werden auf den Servern von Sendinblue in Deutschland gespeichert.

Ein Abbestellen von verbindlichen Informationen und dienstbezogenen Nachrichten ist nicht möglich.

Sie können Sie die Speicherung von Cookies durch entsprechende Einstellung Ihres Webbrowsers verhindern. Auch durch Deaktivierung von Java-Script in Ihrem Webbrowser oder Installation eines Java-Script-Blockers (z.B. https://noscript.net oder https://www.ghostery.com) können Sie die Speicherung und Übermittlung personenbezogenen Daten verhindern. Wir weisen darauf hin, dass durch diese Maßnahmen möglicherweise nicht mehr alle Funktionen unseres Internetangebotes zur Verfügung stehen.

Mit Hilfe von Sendinblue ist es uns möglich, unsere verbindlichen Informationen sowie die sonstigen dienstbezogenen Nachrichten zu analysieren. So können wir z.B. sehen, ob eine verbindliche Nachricht geöffnet und welche Links ggf. angeklickt wurden. Auf diese Weise können wir u.a. feststellen, welche Links besonders oft angeklickt wurden.

Außerdem können wir erkennen, ob nach dem Öffnen/ Anklicken bestimmte vorher definierte Aktionen durchgeführt wurden (Conversion-Rate).

Sendinblue ermöglicht es uns auch, die Empfänger anhand verschiedener Kategorien zu unterteilen („clustern“). Dabei lassen sich die Empfänger verbindlicher Informationen z.B. nach Alter, Geschlecht oder Wohnort unterteilen. Auf diese Weise lassen sich die Informationen besser an die jeweiligen Zielgruppen anpassen. Diese Funktion wird vorliegend jedoch nicht genutzt.

Ausführliche Informationen zum zu den Funktionen von Sendinblue entnehmen Sie folgendem Link: https://www.newsletter2go.de/features/newsletter-software/.

Die Datenverarbeitung erfolgt zur Versendung von Einladungs- und Restregistrierungsmails auf der Grundlage des berechtigten Interesses gemäß Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO und nach Ihrer Annahme der Datenschutzbedingungen auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO). Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der bereits erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt Das berechtigte Interesse am Einsatz des Dienstleisters sowie der dargestellten Funktionen liegt in einer Erfassung des Erfolgs der von Einladungs- und Erstregistrierungsmails, sowie darin unseren Dienst  unsere Nachrichten zweckentsprechend betreiben zu können, da es uns nur mit Einsatz eines solchen Dienstes möglich ist, die hohe Anzahl der erforderlichen Nachrichten versenden zu können. Der Betrieb des Dienstes dient dabei dem Zweck der Zertifizierung Ihrer Kurse, in dessen Rahmen ohnehin personenbezogene Daten von Ihnen bereitgestellt werden müssen. Durch die Verarbeitung allein auf deutschen Servern sowie allein für die Verfolgung der mit unserem Portal verbundenen Zwecke, gehen wir davon aus, dass Ihre berechtigten Interessen dabei gewahrt werden.

Die von Ihnen zum Zwecke des Informationsbezugs bei uns hinterlegten Daten werden von uns gemäß unseren Hinweisen zum Schutz Ihrer Daten aufbewahrt und gelöscht. Daten, die zu anderen Zwecken bei uns gespeichert wurden (z.B. E-Mail-Adressen für den Mitgliederbereich) bleiben hiervon unberührt.

Näheres entnehmen Sie den Datenschutzbestimmungen von Sendinblue unter: https://www.newsletter2go.de/features/datenschutz-2/.

§ 10 Betroffenenrechte

Sie haben das Recht:
▪gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft Ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;

▪gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns
gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;

▪gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;

▪gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig
ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art.
21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;

▪ gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen
anderen Verantwortlichen zu verlangen;

▪ gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft
nicht mehr fortführen dürfen und

▪ gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Unternehmenssitzes wenden.

▪ Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen Direktwerbung richtet. Im letzteren Fall haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das ohne Angabe einer besonderen Situation von uns umgesetzt wird.

§ 11 Widerruf von Einwilligungen

Die folgenden Einwilligungen haben Sie im Verlauf Ihrer Registrierung, Rezertifizierung oder bei der Eintragung eines Kurses, Ihrer Qualifikationen ausdrücklich erteilt. Wir möchten Sie darauf hinweisen,
dass Sie Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen können – ausreichend hierfür ist eine schriftliche Erklärung an Team Gesundheit Gesellschaft für Gesundheitsmanagement mbH, Rellinghauser Str. 93, 45128 Essen, Email: datenschutz@teamgesundheit.de:

„Hiermit bestätige ich, dass ich die Datenschutzerklärung für die Nutzung der Zentrale Prüfstelle Prävention zur Kenntnis genommen habe. Mit der Nutzung meiner Daten entsprechend der Datenschutzerklärung bin ich einverstanden.“

Meine Daten können auch zur Benachrichtigung über aktuelle Ereignisse rund um die Zentrale Prüfstelle Prävention oder Präventionskurse genutzt werden. Gegen diese Art der Direktwerbung kann ich per Erklärung in Textform an den Betreiber, Team Gesundheit Gesellschaft für Gesundheitsmanagement mbH, Rellinghauser Str. 93, 45128 Essen, Email: datenschutz@teamgesundheit.de jederzeit Widerspruch einlegen.

Ihr Widerruf der Verarbeitung hat nur Wirkung für die Zukunft. Die Daten müssen für die Arbeit mit dem System für die vergangene Nutzung erhalten bleiben. Ihr Account wird in Folge des Widerrufs auf „inaktiv“ gestellt. In Folge des Widerrufs werden Sie den Service der Zentrale Prüfstelle Prävention nicht mehr nutzen können, da die Einwilligung Voraussetzung für die Nutzung ist.

§ 12 Ansprechpartner für Datenschutz

Bei Fragen zur Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten, bei Auskünften, Berichtigung, Sperrung oder Löschung von Daten sowie Widerruf erteilter Einwilligungen wenden Sie sich bitte telefonisch oder unter der E-Mailadresse datenschutz@teamgesundheit.de an uns.

§ 13 Aktualität und Änderungen dieser Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und hat den Stand Februar 2021. Durch die Weiterentwicklung unserer Website und Angebote darüber oder aufgrund geänderter gesetzlicher beziehungsweise behördlicher Vorgaben kann es notwendig werden, diese Datenschutzerklärung zu ändern.

Die jeweils aktuelle Datenschutzerklärung kann jederzeit auf der Website unter https://www.zentralepruefstelle-praevention.de/datenschutz/ von Ihnen abgerufen und ausgedruckt werden.